Rückenbeschwerden – Pflegetipps & Übungen für einen gesunden und schönen Rücken

VON

S

tark, stolz und strahlend. Ein schöner Rücken kann entzücken – sagt man. Doch auch der Rücken kann unter Pickeln und Hautunreinheiten leiden oder immer wieder Schmerzen verursachen. Warum? Weil er einer der am meisten vernachlässigten Körperteile ist. Damit Du auch mit einer schönen Rückansicht glänzen kannst, haben wir Tipps für Dich, mit denen Du Deinem Rücken, auch die nötige Aufmerksamkeit zukommen lässt.

 

Unreinheiten und trockene Haut? – Pflegetipps bei Rückenbeschwerden

Egal, ob in Sommerkleidern, T-Shirts oder in Badekleidung – der Rücken steht in so manchen Outfits im Fokus. Doch was ist, wenn er schuppt, Pickel bildet oder er einfach unangenehm juckt? Folgende Pflegetipps solltest Du auf jeden Fall in Deine Beauty-Routine integrieren.

 

1 Peel it

Leichter gesagt als getan. Manche Stellen, insbesondere am Rücken, sind nur schwer zu erreichen. Du solltest das Peeling also nicht als Must-Do für jeden Tag sehen, sondern ab und an in Deinen Verwöhn-Tag zu Hause integrieren.

Asambeauty Tipp: Ähnlich zu einer Massage, hat auch ein Peeling einen angenehmen und verwöhnenden Effekt. Besonders einfach und gründlich peelst Du, wenn Du daraus einen Spa-Tag mit Deinem Partner machst. Gemeinsam peelt es sich doch am besten. Und gleichzeitig entfernt Ihr alle abgestorbene Hautschüppchen – Eure Haut freut sich!

 

Peeling-Tipps zum Verwöhnen – da ist für jeden etwas dabei

 

2 Cream it

Nach dem Peeling ist vor der Creme. Ähnlich zu anderen Körperstellen hat auch die Haut am Rücken das Bedürfnis nach einer verwöhnenden Pflege. Auch wenn er gerne vergessen wird: Den Rücken solltest Du auch immer mit eincremen – oder eben eincremen lassen.

 

Pflegetipps für eine wohlig weiche Haut am Rücken

 

 

Rückenbeschwerden schränken Dich ein? Sporttipps, mit denen Du Deinen Rücken stärkst

Tipp 1 – Übungen für mehr Beweglichkeit im Rücken

Zum einen können Rückenprobleme und Rückenschmerzen auf einen unbeweglichen und starren Rücken zurückzuführen sein. Hier hilft leider nur Dehnen und die Muskeln mit einer passenden Faszienrolle lockern. Wie das geht, erfährst Du im Artikel „Faszientraining mit der Faszienrolle – Übungen für Rücken, Oberschenkel und Po“.

 

Tipp 2 – Übungen für einen starken Rücken

Andererseits können Rückenschmerzen auf fehlende Rückenmuskulatur zurückzuführen sein. Hier ist es wichtig, dass Du die Muskeln aufbaust und die einzelnen Rückenpartien ausgeglichen trainierst.

Übungen zum Muskelaufbau findest Du im Artikel „Rückenschmerzen Ade! Kräftigendes Rückentraining für zuhause“.

 

 

Mix and Match

Im Idealfall solltest Du natürlich für beides sorgen: Einen beweglichen und starken Rücken. Dafür ist eine Kombi aus Dehnung und Kraft zu empfehlen. Gemixt mit einer verwöhnenden Rückenpflege, zu einem schönen und gesunden Rücken – ganz ohne Rückenbeschwerden.

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.