Lockiges Haar – 4 Tipps, wie Du Deine Lockenpracht richtig pflegst

VON

B

ei lockigem Haar denken wir sofort an eine wilde und schwer zähmbare Mähne. Verspielt, feminin und voluminös – Locken fallen sofort auf. Doch so schön es auch ist, damit lockiges Haar gesund und glänzend bleibt, braucht es regelmäßig die richtige Pflege. Wie Dir das gelingt, erfährst Du hier.

 

Die richtigen Haarpflegeprodukte bei lockigem Haar

Lockiges Haar ist von Haus aus eher trocken. Das liegt daran, dass das Haar durch die gewellte Struktur weniger nah an der Kopfhaut liegt als glattes Haar. So gelangt der Talg der Kopfhaut nur schwer in die Längen der Haare. Deshalb ist die richtige Pflege von außen umso wichtiger, um die Haare gesund zu halten.

Um den Haaren möglichst intensiv Feuchtigkeit zuzuführen, eignet sich das HYALURON HYDRO Shampoo von ahuhu perfekt für Locken. Es verwöhnt das Haar mit pflegenden Inhaltsstoffen, ohne es dabei zu beschweren. Mit dem passenden HYALURON HYDRO Conditioner versiegelst Du die Schuppenschicht der Haare und schützt sie vor äußeren Einflüssen. Achte nach dem Haarewaschen darauf, das Haar nicht mit dem Handtuch trocken zu reiben. Nasses Haar ist besonders empfindlich und kann schnell reißen. Drücke stattdessen die Haare nur leicht im Handtuch aus.

Bei lockigem Haar solltest Du außerdem einmal pro Woche eine Haarkur verwenden. Die HYALURON HYDRO Intensive Care spendet nicht nur intensiv Feuchtigkeit, sie sorgt außerdem für mehr Glanz, Geschmeidigkeit und verbessert die Kämmbarkeit. Auch ein kleiner Tropfen Arganöl im trockenen Haar, verhilft bei Locken zu mehr Glanz.

 

Kamm statt Bürste bei lockigem Haar

Frauen, die von Natur aus gelocktes Haar haben, kennen das nur zu gut. Sobald man mit der Haarbürste durch das Haar fährt, verschwinden die Locken und zurück bleibt eine krause Haarsträhne. Greife deshalb lieber zu einem grobzackigem Kamm. Damit entwirrst Du das Haar und befreist sie von störenden Knoten, behältst aber trotzdem die gewünschte, definierte Form der Locken.

 

 

Das richtige Styling bei lockigem Haar

verwende immer Hitzeschutz, bevor Du mit dem Styling beginnst. Besonders lockiges Haar ist aufgrund der trockenen Haarstruktur sehr empfindlich gegenüber Hitze.

Locken sehen immer dann am besten aus, wenn man sie lufttrocknen lässt. So können sie in ihrer natürlichen Form trocknen und werden nicht von der warmen Luft des Föhns strapaziert. Außerdem erhalten die Locken ohne Föhn einen schöneren Schwung und Definition. Während der kälteren Jahreszeit sollte man das Haus natürlich nicht mit nassen Haaren verlassen. Deshalb ist der Föhn hier kaum wegzudenken. Um den Locken trotz Föhn eine schöne Form zu geben, solltest Du einen speziellen Aufsatz, den Diffusor, verwenden. Dieser sorgt dafür, dass die Locke schöner fällt und optisch so aussieht, als wäre das Haar an der Luft getrocknet.

Beim Finish ist bei lockigen Haaren eigentlich alles möglich. Je nach Geschmack kann das Haar individuell gestylt werden. Sowohl offen als auch geschlossen zu einem Dutt oder Pferdeschwanz – die Locken wirken immer lässig und locker und sorgen für einen echten Hingucker. Auch Hochsteckfrisuren halten aufgrund der Haarstruktur sehr gut. Mit ein bisschen Styling Cream oder einem leichten Haarspray bekommt man die Lockenmähne mit etwas Übung auf jeden Fall gebändigt.

 

Lockiges Haar – Der richtige Haarschnitt

Um die Lockenpracht perfekt in Szene zu setzen, ist natürlich der passende Haarschnitt von Profis gefragt. Ein Stufenschnitt lässt die gesamte Frisur lockerer und natürlich aussehen. Das Haar ist optisch gut verteilt und die Locken werden besser sichtbar. Bei dieser Haarlänge gilt: Je kürzer das Haar, desto stärker die Locken. Trägt man das Haar gerne lang, werden die Locken schwächer.

 

Diese Haarpflegeprodukte eignen sich bei Locken

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.