Valentinstags-Geschenkideen und die Geschichte des Fests der Verliebten

VON

S

chönen Valentinstag! Es ist wieder soweit – Die Zeit der Blumensträuße, roten Rosen, Pralinen, Liebes-Karten und Herz-Luftballons ist wiedergekommen. Beinahe die ganze Welt feiert den Valentinstag, an dem wir unsere Liebsten wissen lassen, wie wichtig sie uns sind. Doch hast Du Dich schon einmal gefragt, wie es zu dieser Tradition kam? Die Geschichte dieses Tages sowie Geschenkideen für den Valentinstag findest Du hier.

 

 

Wann ist der Valentinstag?

Jahr für Jahr feiern wir den Valentinstag an ein und demselben Tag: dem 14. Februar. Doch warum der 14.2.? – Bei diesem Datum handelt es sich um den vermeintlichen Todestag des italienischen Geistlichen Valentin von Terni. Warum dieses Datum als Synonym für den Valentinstag fungiert, erfährst Du im folgenden Absatz.

 

Warum feiern wir den Valentinstag?

Es gibt viele verschiedene Geschichten zur Entstehung des Tags der Verliebten. Die populärste Erklärung für den Valentinstag ist jedoch eng verknüpft mit dem Leben eines italienischen Bischofs, namens Valentin.

Demnach liegt der Ursprung des heutigen Valentinstags vermutlich beim Bischof Valentin von Terni, der der Sage entsprechend, an einem 14. Februar des Jahres 269 in Italien hingerichtet wurde.

Ihm lag es besonders am Herzen, verliebte Paare christlich zu trauen, obwohl das Christentum zu jener Zeit als verbotene Religion galt. Nach der Vermählung schenkte Bischof Valentin dem Brautpaar frische Blumen aus seinem Garten – so die Sage.

Sein Drang, verliebte Menschen trotz aller Konventionen zusammenzubringen, kostet ihm letzten Endes das Leben, denn er wurde angeblich an einem 14. des Februars hingerichtet.

Später heiliggesprochen, verbreitete sich die Botschaft des Heiligen Valentins schnell in aller Welt. Besonders populär wurde der Tag im 14. Jahrhundert. In Schrift, Gesang und Poesie fand man von nun an immer mehr zu dem romantischen Tag und dessen Motiven, sodass sich das Datum als Pendant für den Tag der Liebenden durchgesetzt hat.

 

Selbstgemacht oder gekauft: Valentinstag-Geschenkideen

Klassisch oder modern? Du hast die Wahl, wie Du Deinen Liebsten oder Deine Liebste beschenkst. Wir haben verschiedene Ideen für Dich gesammelt!

 

Klassische Valentinstags-Geschenke

  • Blumen: Rosen zum Valentinstag sind wohl das klassischste aller Geschenke. Doch sind wir doch mal ehrlich, ein schöner Blumenstrauß ist doch auch etwas Schönes! Man sieht den Blumen beim Entfalten ihrer Schönheit zu und erfreut sich tagelang an dem schönen Anblick.
  • Pralinen: Hochwertige Schokolade genießt doch jeder gerne. Doch achte darauf, dass die beschenkte Person auch Schokolade mag und nicht gerade fastet oder auf Süßigkeiten verzichtet, denn so wird das lieb gemeinte Geschenk schnell ein Flopp.
  • Ein romantisches Dinner: Kochlöffel in die Hand und ran an den Herd! Ein schönes Abendessen im Kerzenschein ist perfekt für Romantikliebhaber. Für alle, die an dem Tag nicht in der Küche stehen wollen, empfehlen wir schon einige Tage vorher einen Tisch im Lieblingsrestaurant zu reservieren.
  • Kosmetik: Ein bestimmter Duft oder die Lieblingskosmetik sind ebenfalls hoch im Kurs. So wird Dein Angebeteter oder Deine Angebetete Tag für Tag an Dich und Dein Valentinstagsgeschenk erinnert.

 

Selbstgemachte Valentinstags-Geschenke

  • Bruchschokolade: Etwas von Herzen Selbstgemachtes kommt fast immer gut an. Wie wäre es mit selbstgemachter Bruchschokolade? Gepimpt mit den Lieblingsnüssen und -beeren Deines Schatzes, wird die Schokolade schnell zum individuellen Highlight.

 

;

 

  • Schoko-Crossies: Schokolade mal anders – wer von der klassischen Schokolade weg möchte und noch etwas Zeit hat, sich selbst in die Küche zu stellen, kann Schoko-Crossies kinderleicht selbst zubereiten. In einem schönen Tütchen verpackt, mit einer roten Rose oder einem Gutschein für ein romantisches Dinner, kommt die Schokolade sicher sehr gut an. Zum Rezept für Schoko-Crossies kommst Du hier „Schoko-Crossies selber machen: Kinderleichtes Rezept für Kokos-Schokoknusperchen“.
  • Fotoalbum: Du möchtest den Valentinstag nutzen, um Deinem Partner zu zeigen, wie wichtig er Dir ist? Wie wäre es mit einem selbstgemachten Fotoalbum?
  • Ein romantischer Brief: Schreibe Schwarz auf Weiß, auf festem Papier, in Form einer Karte oder eines klassischen Briefs Deine Gefühle für Deinen liebsten Menschen auf. Er wird diesen Brief noch lange haben und womöglich mehr als einmal lesen.

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.