Zwei gekordelte Zöpfe – Zopffrisur für Mützen und Co.

VON

D

ie Kombination aus frisch gestylten Haaren und Mütze oder Stirnband ist oft sehr unpraktisch. Sobald man die Mütze absetzt, ist die Frisur dahin oder die Haare stehen in alle Richtungen ab. Gekordelte Zöpfe hingegen, passen problemlos unter eine warme Kopfbedeckung im Winter. Auch zum Skifahren eignen sich die Zöpfe ideal. Sie lassen sich gut zum Helm kombinieren und sind gleichzeitig so zusammengebunden, dass sie nicht stören.

 

 

Mit wenigen Steps gelingt Dir die Mützenfrisur „gekordelte Zöpfe“

  1. Teile Deine Haare in zwei gleichgroße Strähnen.
  2. Teile die einzelne Strähne nochmal in der Mitte. Tipp: Um ungestört auf einer Seite beginnen zu können, kannst Du die andere Strähne mit einem Haargummi befestigen oder einer Klammer zur Seite stecken.
  3. Kordel beide Strähnen und verdrehe sie dann nochmal miteinander.
  4. Befestige die Zöpfe zum Schluss mit Haargummis.
  5. Jetzt kannst Du problemlos eine Mütze oder ein Stirnband aufsetzen.

 

 

Mit diesen Haarpflegeprodukten pflegst Du Deine Haare im Winter richtig:

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.