Faszientraining mit der Faszienrolle – Übungen für Rücken, Oberschenkel und Po

VON

S

eit einiger Zeit hört man überall von Faszienrollen und Faszientrainings. Doch was ist das eigentlich? Wir erklären Dir, was es mit dem Begriff auf sich hat und warum gerade jeder darüber spricht. Außerdem zeigt Dir Personaltrainerin Jackie im Video Übungen, wie Du Deinen Körper mit der Faszienrolle und dem Faszienball trainierst.

 

Was sind Faszien?

Faszien sind eine Form des Bindegewebes, die sich im ganzen Körper befinden. Egal, ob Rücken, Oberschenkel oder Po, die Faszien legen sich um die jeweiligen Muskelgruppen und -fasern. Ihre netzartige, elastische Struktur ist zurückzuführen auf die Zusammensetzung der Faszien: Kollagenfasern, Wasser, Bindegewebszellen und Elastin. Das Fasziengewebe ist demnach verantwortlich dafür, die Beweglichkeit der Muskeln zu unterstützen.

 

Warum sollte man die Faszien trainieren?

Gerade die Faszien, die sich an den Muskeln befinden, sind von großer Bedeutung, denn sie geben dem Gewebe Stabilität. So wird die Reibung zweier Muskeln durch gesunde Faszien verringert und die Muskeln selbst durch mehr Stabilität effektiv unterstützt. Gesunde Faszien führen folglich zu einem beweglichen Körper und schmerzfreien Bewegungen.

Dem gegenüber hat man festgestellt, dass verklebte Faszien der Ursprung von Schmerzen aller Art sein können, vor allem aber Rücken- und Nackenschmerzen.  Das Gewebe, das eigentlich Elastizität bringen soll, ist dann steifer und starrer, als es sein sollte.

Ist das der Fall, helfen Übungen mit der Faszienrolle. Diese lockern die verhärtete Struktur, kurbeln die körpereigene Kollagenproduktion an und geben den Muskelgruppen die nötige Elastizität zurück.

 

Wie trainiere ich meine Faszien richtig?

Du hast Dir eine Faszienrolle besorgt, weißt aber nicht recht, was Du damit anfangen sollst? Genau für diesen Fall hat Dir Jackie, Personaltrainerin und Coach, ein Training konzipiert, das den Umgang mit der Rolle und dem Faszienball erklärt und die Faszien fordert.

 

 

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.