Ganzkörper-Training: 5 Sportübungen für zuhause

VON

V

on Kopf bis Fuß fit, das ist für viele nur eine Wunschvorstellung. Doch warum nicht heute mit einem effektiven Ganzkörper-Training anfangen? Personal Trainerin Jackie zeigt Dir 5 Sportübungen, die Du bei Wind und Wetter zuhause nachmachen kannst und die Deinen Körper stärken.

 

Draußen wird es kälter und ungemütlicher. Der sich langsam anschleichende Winter ist für viele von uns die beliebteste Ausrede, keinen Sport zu machen. Doch wer sagt, dass man sich nur im nassen Park sportlich betätigen kann? Jackies Ganzkörper-Workout kannst Du überall nachmachen. Du brauchst nur eine Sportmatte und etwas Motivation.

 

 

 

 

Du sitzt von morgens bis abends im Büro? Oder findest einfach keine Zeit für Sport? Für solche Fälle hat Dir Jackie ein Workout ausgearbeitet, für das Du lediglich einen Stuhl brauchst. Wie genau die Übungen funktionieren, siehst Du im Video zum Büro & Home Workout.

 

Beauty No-Gos beim Training

Sport bringt uns in Form, strafft und gibt uns gleichzeitig ein gutes Gefühl für unseren Körper. Beauty hängt enger mit Fitness zusammen, als man zuerst denken mag. Vermeide folgende 3 Beauty No-Go’s während Deines Ganzkörper-Workouts.

 

Beauty No-Go Nr. 1: Cool-Down weglassen

Nach dem Sport gehst Du direkt nach Hause oder widmest Dich anderen Dingen? Falsch! Das Cool-Down, zu Deutsch Herunterkommen, gehört zum Workout genauso wie die Aufwärmübungen. Unmittelbar nach dem Workout schwitzt der Körper noch weiter. Durch das Cool-Down unterstützt Du ihn dabei, herunterzufahren und vermeidest schwitzige Haut, die schnell die Poren verstopft.

 

Beauty No-Go Nr. 2: Ins Gesicht fassen

Du legst Dich so ins Zeug, dass die ein oder andere Haarsträhne ins Gesicht fällt oder der Schweiß die Stirn herunterläuft? Super, dann wird Dein Körper wohl richtig gefordert. Beautytechnisch solltest Du jedoch darauf achten, nicht mit den Fingern ins Gesicht zu greifen. An den Händen sind gerade beim Sport sehr viele Bakterien. Gelangen diese in Dein Gesicht, können Pickel entstehen.

 

Beauty No-Go Nr. 3: Immer dasselbe Handtuch verwenden

Gerade wenn man vermeiden möchte, sich mit der Hand ins Gesicht zu fassen, ist das Handtuch eine gute Alternative. Habe immer eines bei Deinem Training dabei! Wichtig ist, dass Du nicht immer dasselbe Handtuch verwendest, denn schon nach dem ersten Workout ist es eine wahre Bakterienschleuder. Also ab damit in die Waschmaschine!

 

Welche Beauty-No-Gos Du vor und nach den Sportübungen vermeiden solltest, verraten wir Dir im Artikel „Diese Beauty No-Go’s solltest Du vor, während und nach dem Sport vermeiden“.

Diese Beauty No-Go‘s solltest Du vor, während und nach dem Sport vermeiden

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.