Stadt, Land, Meer: Wie wirken sich negative Umwelteinflüsse auf die Haut aus?

VON

L

ebst Du in der Stadt oder auf dem Land? Je nach Wohnort wird Deine Haut nämlich unterschiedlich belastet. Negative Umwelteinflüsse wie Ruß, Industrieabgase und Schmutz beeinflussen die Hautbarriere zusätzlich zu natürlichen Belastungen, wie UV-Strahlung und Temperaturschwankungen. Wir klären, wie sich Dein Wohnort auf Deine Haut auswirkt und welche Produkte helfen.

 

Umwelteinflüsse in der Stadt: Wie wirkt sich das Stadtleben auf die Haut aus?

Auto- und Industrieabgase: In der Stadt erwartet Dich die geballte Luftverschmutzung. Die kleinen Feinstaubpartikel legen sich auf die Haut und irritieren sie. Diese schädlichen Umwelteinflüsse aktivieren freie Radikale, die wiederum die Hautzellen angreifen. Die Kollagenproduktion wird gehemmt – Vorzeitige Faltenbildung ist die Folge. Außerdem wird der Teint bei anhaltend hoher Luftverschmutzung oft fahl. Das liegt zum einen am Feuchtigkeitsverlust der Haut sowie der schlechteren Sauerstoff-Versorgung.

Durch diese anhaltende Stresssituation, wird die natürliche Schutzbarriere der Haut geschwächt. Der Feuchtigkeitshausalt gerät ins Wanken, sodass Stadtbewohner oftmals an trockener Haut leiden. Eine weitere häufig auftretende Hautirritation in der Stadt: Akne, denn die negativen Umwelteinflüsse regen die Talgproduktion an.

 

Tägliche Gesichtspflege für Stadtmenschen

Feuchtigkeit ist in der Stadt goldwert! Daher solltest Du am Morgen die Haut mit der Extraportion Feuchtigkeit verwöhnen. Wie? Mithilfe eines Gesichtwassers.

Das A und O bei der Hautpflege in der Stadt: Die Reinigung am Abend. Sie ist die einzige Option, den Großteil des Feinstaubs von der Haut zu nehmen. Wir empfehlen: Eine Reinigung, welche die Hautbarriere nicht zusätzlich beansprucht, sondern aufrechterhält und zu Deinem Hauttyp passt. Außerdem solltest Du Deine Haut regelmäßig peelen. Ein Enzympeeling, wie das Better Skin Frucht Enzym Serum, entfernt schonend abgestorbene Hautschüppchen und verbessert das Hautbild.

Leidest Du an trockener Haut? Im Artikel „Welche Pflege bei welchem Hauttyp? Unterschiede der Haut und passende Pflegetipps“, haben wir Dir die optimale Pflege bei trockener Haut zusammengefasst.

 

Welche Inhaltsstoffe unterstützen stadtgestresste Haut?

Der größte Feind der Haut sind die freien Radikale. Sie werden durch die Luftverschmutzung, aber auch durch UV-Strahlung aktiviert und schädigen die Hautzellen. Sie lösen oxidative Prozesse aus, wie beispielsweise den Kollagenabbau, die Abnahme der hauteignenen Regenerationsfähigkeit und die Schädigung der Hautschutzbarriere. Wir können unsere Haut bei den Abwehrprozessen unterstützen! Wie? Mit Antioxidantien. Diese stärken den Schutz der Hautzellen und sind in zahlreichen Kosmetikprodukten enthalten.

Achte auf die Wahl von Kosmetika mit folgenden Inhaltsstoffen: Resveratrol, Vitamin E, Vitamin C, OPC, Retinol und Hyaluron.

Entdecke die geballte Kraft Resveratrol für das Leben in der Stadt mit unserem Tipp des Monats November: RESVERATROL PREMIUM Ampullenkur, Augencreme & 24h Creme

 

Produktempfehlungen für gestresste Haut

 

Umwelteinflüsse auf dem Land: Wie wirkt sich das Landleben auf die Haut aus?

Das Landleben stellen sich viele wie im Bilderbuch vor: Bauernhof, Wald, satte Wiesen und stundenlange Spaziergänge im Grünen. Von dieser Kombination profitiert tatsächlich auch die Haut. Weniger Luftverschmutzung sorgt für weniger freie Radikale. Die Haut kann ihren natürlichen Schutzmantel einfacher bewahren und benötigt weniger Hilfe von außen. Aber auch die Natur kann die Haut stressen, zum Beispiel in Form von Pollen.

Aber Achtung: Auch auf dem Land kann man in der Nähe eines Industriegebiets oder an einer vielbefahrenen Straße wohnen – daher lässt sich nicht pauschal sagen, dass die Haut beim Leben in ländlichen Regionen automatisch keinerlei negative Umwelteinflüsse abbekommt.

 

Welche Inhaltsstoffe unterstützen die Haut?

Antioxidantien und Vitamine sind auch auf dem Land wichtig. Denn selbst wenn die Feinstaubbelastung gegebenenfalls geringer ist, die Sonne macht auch vor idyllischem Landleben keinen Halt. Folgende Inhaltsstoffe sind auch auf dem Land empfehlenswert: Resveratrol, Vitamin E, Vitamin C, OPC, Retinol und Hyaluron. Immer wichtig: Der UV-Schutz!

 

Produktempfehlungen für die Gesichtspflege auf dem Land

 

Umwelteinflüsse am Wasser: Wie wirkt sich das Leben am Meer auf die Haut aus?

Dem Meer werden heilende Funktionen nachgesagt. Nicht nur die Atemwege profitieren von der Meeresluft, auch die Haut genießt das Klima. Besonders der salzigen Luft werden entzündungshemmende Eigenschaften zugesprochen. Ein langer Spaziergang am Meer lädt also nicht nur zu Bewegung und frische Luft schnappen ein, sondern kann die Regeneration der Hautzellen ankurbeln. Das Salz, das sich auf die Haut legt, wirkt wie ein Peeling und kann Hautschüppchen lösen.

 

Dünen-am-meer

 

Welche Inhaltsstoffe unterstützen die Haut?

Die salzige Luft ist einerseits gut für die Haut, andererseits kann sie aber auch austrocknen. Gerade feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, wie Hyaluron und Vitamin E sind empfehlenswert. Außerdem nicht zu vergessen: Der UV-Schutz! An größeren Gewässern funktioniert das Meer in etwa wie ein Spiegel und verstärkt so die UV-Strahlung, die auf die Haut trifft.

 

Produktempfehlungen für die Gesichtspflege an Fluss und Meer

 

Egal, ob Du in der Stadt, auf dem Land oder am Meer wohnst, der Ort an dem Du lebst, sollte nie der alleinige Grund für die Wahl Deiner Kosmetik sein. Wichtig ist, dass Du die Pflege nach Deinem Hauttyp und Deinen Hautbedürfnissen, unter Berücksichtigung der Umwelteinflüsse, wählst.

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.