Gesunde Herbstbowl – Kürbis und Pfifferlinge serviert mit knackigem Quinoa

VON

K

alendarisch sowie meteorologisch ist er schon da: der Herbst. In den Läden lacht uns herbstliches Gemüse an und die Strickjacken gehören schon fest in den Alltag. Um die goldene Jahreszeit mit saisonalem Gemüse einzuläuten, haben wir ein Rezept kreiert, das gesund und lecker zugleich ist.

 

Das Herbstgemüse schlechthin ist der Kürbis. In allerlei Variationen findet er sich wieder. Das wohl beliebteste und klassischste Gericht, die Kürbissuppe, wird schon lange durch originellere Rezepte überholt. Kürbisgnocchi oder -risotto erfreuen sich großer Beliebtheit, wie auch süße Kuchen, gepimpt mit dem herbstlichen Gewächs.

In unserem Rezept findest Du die wohl ursprünglichste Form des Kürbisses, denn er wird lediglich im Wasser gegart. Die Mischung mit weiteren herbstlichen Komponenten, wie Pfifferlingen und Spinat, macht die Bowl, zu Deutsch Schale, komplett. Die Süße der Feige, das leicht Säuerliche der Kichererbsen-Mousse und das Knackige des Quinoa macht die Herbstbowl zu einem echten Geschmackserlebnis.

Das Beste: Du hast sie sehr schnell zubereitet und nur wenige Gewürze reichen aus, um das Gericht abzurunden.

 

Diese Zutaten brauchst Du für die Herbstbowl:

  • 200g Quinoa
  • Hokkaido Kürbis
  • 250g Pfifferlinge
  • Rote Zwiebeln
  • Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Zitrone
  • Frischer Blattspinat
  • 2 Feigen
  • Kürbiskerne

 

Du isst gerne nach dem Hauptgericht etwas Süßes? Wie wäre es mit zuckerfreien Haferkeksen?

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.