Blondes Haar – wie Du es richtig pflegst und worauf Du besonders achten solltest

VON

E

s ist facettenreich, wunderschön, feminin und lässt Männerherzen höherschlagen: blondes Haar. Nur circa 2 Prozent der Weltbevölkerung sind noch von Natur aus blond. Aber in Zeiten von Blondierung, Coloration und anderen aufhellenden Mitteln ist es einfach geworden blond zu tragen. Egal, ob natürlich oder gefärbt: Ein schönes Blond braucht besonderen Schutz und intensive Pflege.

 

Schutz im Sommer

Im Sommer ist es wichtig, vor allem blond-gefärbte Haare optimal vor Umwelteinflüssen zu schützen. Aufgehellte Haare sind oft durch das Färben oder Strähnen strapaziert. Sonne, Salzwasser und Wind belastet es noch zusätzlich. Deshalb solltest Du gerade im Urlaub auf den richtigen Schutz setzen. Mit einem stylishen Hut oder Tuch funktioniert das bestens und sieht nebenbei auch noch richtig gut aus. Es ist vor allem wichtig, die Haare nach einem Bad im Meer gründlich mit Süßwasser auszuspülen und vom Salz zu befreien. Wie Du Dein Haar im Sommer ideal schützen kannst liest Du hier.

 

Die Sache mit dem Chlorwasser

Besonders die Blondinen unter uns fürchten sich vor dem Gang ins Schwimmbad. Grund dafür ist die Angst vor dem berühmt-berüchtigten Grünstich im Haar, den das Wasser aus dem Pool hinterlassen kann. Aber kommt die Grünfärbung wirklich vom Chlor? Nein. Schuld an ihr sind Algenvernichtungsmittel, die Kupfersulfat enthalten. Diese sorgen dafür, dass die Algen im Wasser abgetötet werden. Durch chemische Reaktionen färbt sich Kupfer gerne mal grün. Das kennen wir zum Beispiel von Kupfermünzen. Dasselbe passiert dann auch mit unseren Haaren. Kupferionen werden von den Haaren angezogen und verfärben es. Aber nicht nur blondes Haar ist davon betroffen. Auch bei Brünetten kann sich der Grünschleier über das Haar legen, er ist auf dunklen Haaren schlichtweg weniger sichtbar.

Tipp

Spüle Deine Haare nach dem Schwimmen gründlich mit klarem Wasser aus. Wenn Du jedoch bereits von der Grünfärbung betroffen bist, kannst Du das Grün mithilfe von Zitronensaft, gemischt mit etwas Vitamin C Pulver, wieder loswerden. Mische beides in einem Glas zusammen, verrühre es gut und gib es über Dein Haar. Du wirst nach wenigen Sekunden bereits die Veränderung bemerken. Wasche im Anschluss das Haar gründlich mit Shampoo und verwende eine feuchtigkeitsspendende Haarkur, um das Haar mit wichtigen Pflegestoffen zu versorgen.

 

Haare färben

Grundsätzlich gilt: Ans Haare färben sollten sich nur Experten wagen. Aber bei „blond“ gilt diese Regel sogar noch ein bisschen mehr. Vor allem bei Blondtönen kann schnell etwas schief gehen. Wer sich die Haare schon mal zuhause selbst gefärbt hat, kennt das womöglich: Rotstich, Grünstich oder Gelbstich sind nicht selten. In den wenigsten Fällen kann man mit den Haarfarben aus der Drogerie ein perfektes Ergebnis erwarten. Auch die verschiedenen Techniken wie Foliensträhnen, Balayage und Co. sind an sich selbst sehr schwer richtig anzuwenden. Deshalb solltest Du nur Profis an Deine blonde Haarpracht ranlassen.

Achte außerdem darauf, Dein Haar nicht bei jedem Friseurbesuch komplett aufhellen zu lassen, sondern nur den nachgewachsenen Ansatz. Die bereits aufgehellten Längen und Spitzen können mithilfe einer leichten Tönung aufgefrischt werden.

 

Silbershampoo

Um Dein Blond möglichst lange frisch und glänzend zu halten, solltest Du zuhause gelegentlich Silbershampoo verwenden. Es neutralisiert den lästigen Gelbstich sowohl im gefärbten als auch im ungefärbten Haar und gibt ihm einen natürlichen Glanz.

 

Kamillentee

Wenn Du Dein von Natur aus blondes Haar noch etwas aufhellen willst, aber keine chemisch-aufhellende Produkte verwenden möchtest, kannst Du zu Kamillentee greifen. Bereits im alten Rom haben die Frauen unter anderem Kamille verwendet, um die Haare aufzuhellen. Lasse den Tee kalt werden und gib ihn über Deine Haare. Arbeite die Flüssigkeit gründlich in Dein Haar ein und lasse es trocknen. Wasche Deine Haare im Anschluss mit Shampoo und pflege die Längen und Spitzen mit dem passenden Conditioner.

Die Kamille hat aber nicht nur eine aufhellende, sondern auch eine heilende Wirkung. Bei gereizter und juckender Kopfhaut sorgt die Kamille für Beruhigung und lindert die gestresste Haut.

 

Pflege

Am wichtigsten ist und bleibt die richtige Pflege für blondes Haar. Aufgrund der hellen Farbe wird das Licht bei blonden Haaren weniger reflektiert als bei dunklen. Deshalb ist oft nur wenig Glanz zu sehen, auch wenn das Haar gesund und gepflegt ist. Hier können Haaröle oder Glanzsprays helfen.

Die Wahl des Shampoos und Conditioners sollte anhand der Haarstruktur und weniger aufgrund der Haarfarbe gewählt werden. Vor allem bei chemisch behandeltem Blond solltest Du Dein Haar regelmäßig einmal pro Woche mit einer Haarkur pflegen. Sie versorgt das Haar mit wichtigen Pflegestoffen und Ölen und schützt es vor Haarbruch. Verwende im Anschluss einen Conditioner, um die Schuppenschicht wieder zu schließen.

 

Finde hier Pflegeprodukte für ein strahlend, schönes Blond

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.