Anti-Aging-Star Kollagen – So bekämpfst Du Falten genau dort, wo sie entstehen

VON

Der Ursprung jeder altersbedingten Falte ist zurückzuführen auf das Kollagengerüst Deiner Haut. Wusstest Du, dass es sich bei Kollagen um ein Eiweiß handelt? Was es mit dem Anti-Aging-Star auf sich hat und welche Produkte sich für eine Anwendung am besten eignen, erfährst Du hier.

 

Kollagen – Was ist das eigentlich?

Kollagen ist ein Eiweiß, das in unserem Körper für die Strukturen verschiedener Partien zuständig ist. Es ist der größte Bestandteil des menschlichen Bindegewebes, sorgt für den Knochenbau und wird in den Zähnen und der Haut produziert. Kollagen liegt wie ein Netz unter der Haut. Es sorgt für Stabilität und gibt der Haut Halt. Bereits ab dem 25. Lebensjahr jedoch, verliert das Netz die Stärke und fällt regelrecht ein. Durch das mangelnde Kollagen unter der Haut, werden für uns dann äußerlich die ersten Falten sichtbar. Kollagen bindet für gewöhnlich Wasser. Mit zunehmendem Alter, lässt diese Funktion nach und die Haut wird weniger elastisch und verliert an Straffheit.

 

Anti-Aging-Wunder: So bekämpfst Du Falten

Mangelnde Kollagenproduktion ist also eine Ursache der Faltenbildung. Wie kann man die Kollagenproduktion also trotz fortgeschrittenen Alters anregen? Es gibt verschiedene Wege, um den Falten den Kampf anzusagen.

 

Maßnahme Nummer 1: Gesunder Lebensstil

Es ist kein Geheimnis, aber wird immer wieder missachtet. Ein ungesunder Lebensstil lässt freien Radikalen freien Lauf, was vorzeitige Hautalterung zur Folge hat. Diese greifen die Kollagenstruktur an und bremsen so die Neuproduktion. Die Haut wird folglich schlaffer, fällt ein und Falten zeigen sich. Erhöhter Alkohol- und Nikotinkonsum, wenig Schlaf sowie starke Sonneneinstrahlung sollten ab sofort der Vergangenheit angehören.

 

Maßnahme Nummer 2: Die richtige Kosmetik

Neben einem gesunden Lebensstil kann auch die richtige Kosmetik einen Großteil zur gesteigerten Kollagenproduktion beitragen. Inhaltsstoffe, die die Synthese anregen gibt es einige. Retinol, ebenfalls bekannt als wirksame Anti-Aging-Waffe, oder auch Vitamin C sind wahre Kollagenbooster. Sie versorgen das Kollagengitter mit den nötigen Wirkstoffen, um es gegen freie Radikale und die natürliche Hautalterung zu wappnen. Auch feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure ergänzen das Kollagengerüst optimal. Sie unterstützen den Aufbau und spenden Feuchtigkeit. Das Ergebnis: Jugendlich wirkende Haut mit einer natürlichen Spannkraft.

Kurz zusammengefasst, das stärkt das Kollagengerüst unserer Haut:

  • Vitamine in der Kosmetik
  • Retinol
  • Natürliche Feuchtigkeitsbooster, wie z.B. Hyaluron oder Glycerin

 

Maßnahme Nummer 3: Die richtige Ernährung

Weil die Ernährung einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat, ist auch sie förderlich für die natürliche Kollagenproduktion. Wer sich gesund und reich an Vitamin C ernährt, tut seinem Kollagenhaushalt damit etwas Gutes. Zitrusfrüchte, Paprika und Co. sind genau das Richtige, um Deine Ernährung zu ergänzen.
Zuckerhaltiges hingegen verklebt die Kollagenstränge, hindert so die Kollagensynthese und sollte nur in Maßen auf dem Ernährungsplan stehen.

 

Warum der Haut nicht direkt Kollagen zufügen?

Einige Kosmetika enthalten Kollagen, doch es kann nicht genauso wirken wie körpereigenes Kollagen. Es wirkt hautbefeuchtend und schadet der Haut nicht, jedoch ist es auch nicht in der Lage die Kollagenproduktion in der Weise anzukurbeln, wie es das Körpereigene schafft. Künstlich zugeführtes Kollagen ist in der molekularen Struktur zu groß, um zum Kollagennetz vordringen zu können und dort nachhaltig zu wirken. Greife deshalb zu Produkten mit Inhaltsstoffen, die die körpereigene Kollagensynthese fördern.

 

Produkte, die die natürliche Kollagenproduktion anregen

 

Unser Wirkstoff Collageneer®

M. Asam® steht für Innovation und Expertise rund um Kosmetik und die individuellen Bedürfnisse unserer Haut. Aus diesem Grund verwenden wir den Wirkstoff Collageneer® in unserer Serie. Collageneer® basiert auf einem Extrakt aus den Samen der weißen Lupine und fördert nachweislich die natürliche Collagensynthese. Eine Studie* zeigt deutlich, dass die verbesserte Collagenproduktion ein glatteres, faltenfreieres Hautbild zur Folge hat. So bemerkten 92% der Probandinnen, dass sich die Festigkeit ihrer Haut verbessert hat.

 

*Laboratoires Expanscience®, Anwendungsstudie zum Wirkstoff Collageneer®, 25 Probanden, Anwendung 2x täglich

 

Entdecke unsere Produkte mit Collageneer®

 

 

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.