Anti-Aging dank RETINOL – Was es ist, was es kann und was Du beachten solltest

VON

N

icht ohne Grund wird Retinol als das Power-Anti-Aging Wunder angesehen. Der Wirkstoff ist die Messlatte für alle anderen Anti-Aging-Mittel. Nach dem Sonnenschutz ist Retinol die wohl wirksamste Methode gegen Falten. Unsere Expertin Melanie Benker, Head of Research and Development von asambeauty, hat uns erklärt, was Retinol ist, was es kann und wie Du es am besten anwendest.

 

Retinol, was ist das eigentlich?

Retinol ist die wirksamste Form von Vitamin A. Das Vitamin ist sowohl in tierischen Produkten, wie Fisch, Milchprodukten und Eiern enthalten. Beta-Carotin aus orangefarbigem Gemüse und Früchten ist eine Vorstufe von Vitamin A und wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt.

Vitamin A bezeichnet eine Gruppe von Substanzen, den sogenannten Retinoiden, zu denen folglich Retinol, auch als Vitamin A 1 bezeichnet, zählt. Aufgrund der nachgesagten Anti-Aging-Wirkung, findet sich Retinol in zahlreichen kosmetischen Produkten, wie Sonnencreme, Bodylotionen und allerlei Cremes.

 

Die verschiedenen Retinolformen

Retinol-Ester

Diese Formen des Retinols sind Vorstufen, da Retinol-Ester erst in der Haut zu Retinol umgewandelt werden. Dadurch sind sie sanfter, aber auch weniger wirksam als das reine Retinol.

(INCI: Retinyl Palmitate, Retinyl Acetate, Retinyl Linoleate)

 

Retinol

Das reine Retinol wird in der Haut wiederum zu Tretinoin oxidiert, wobei es sich um die aktive Form des Retinols handelt.

(INCI: Retinol)

 

Tretinoin

Kosmetika, die Tretinoin enthalten sind so nicht direkt erhältlich. Lediglich Apotheken verkaufen verschreibungspflichtige Medikamente gegen Akne, die Tretinoin als Inhaltsstoff aufweisen.

 

 

Wie wirkt Retinol auf der Haut?

Durch die UV-Strahlung der Sonne und den natürlichen Alterungsprozess geht der Haut Vitamin A verloren. Da es unsere Haut nicht von alleine schafft diesen Verlust wieder zu kompensieren, wird die Haut schlaffer. An diesem Punkt kommen retinolhaltige Pflegeprodukte und Kosmetika ins Spiel.

Kosmetika mit Retinol glätten Fältchen und tragen dazu bei, dass sich die Hautzellen besser regenerieren. Zudem verbessert sich die Stärke der Haut und die Poren werden sichtlich verfeinert. Pickelmale sowie Pigmentflecken werden durch Anwendungen mit Retinol reduziert. Auch die Kollagenproduktion wird beeinflusst, da Retinol die Enzyme hemmt, die für den Abbau verantwortlich sind.

Schon nach 4 bis 12 Wochen kannst Du mit einer ersten Wirkung rechnen. Das ist natürlich auch von deinem individuellen Hautzustand abhängig. Alleine die Kollagenbildung zieht sich über einen Zeitraum von sechs Monaten. Also, gedulde Dich und gib Deiner Haut die Zeit, die sie braucht!

Du hast empfindliche Haut? Dann beginne mit einer niedrigen Retinol-Konzentration bis 0,1% und steigere Dich langsam.

 

Eine Übersicht über die Konzentrationsbereiche bei Produkten mit Retinolformen

  • Gering: 0,01 bis 0,09%
  • Mittel: 0,1 bis 0,29%
  • Hoch: ab 0,3%
  • Sehr hoch: 1%

 

Das solltest Du bei Anwendungen mit Retinol beachten

Achte darauf, dass Du Deine Haut nicht mit zu hochkonzentriertem Retinol in Kontakt bringst. Eine hohe Retinol-Konzentration kann zu Rötungen und brennender Haut führen. Außerdem ist ein ausreichender Sonnenschutz das A und O. Du bist schwanger oder stillst? Dann ersetze lieber in dieser Zeit Deine Retinol-Produkte durch andere pflegende Kosmetika. Es ist zwar nicht nachgewiesen, aber möglich, dass Retinol in dieser Phase schaden könnte.

Trage Deine Retinol-Pflege bevorzugt abends auf, denn so kann sich Deine Haut über Nacht optimal regenerieren. Solltest Du auch tagsüber die retinolhaltige Kosmetik nicht missen wollen, empfiehlt sich, diese unter der Sonnencreme aufzutragen.

Hier findest Du das Retinol-Serum, das auf dem Bild zu sehen ist.

Unsere Retinol-Produktempfehlungen

Geringe Konzentration

 

 

Mittlere Konzentration

 

Hohe Konzentration

 

 

Sehr hohe Konzentration

 

Dich interessieren die Inhaltsstoffe Deiner Kosmetikprodukte? Dann lies Dir unseren Artikel „Hyaluronsäure – das Geheimnis praller Haut“ durch.

2 Responses
  • Richter
    September 8, 2018

    Ich bin ein M.ASAM – FAN der 1.Stunde. Als die kleine/große grüne Dose bei hse.24 über den TV-KANAL flimmerte. Ich weiß es gibt viele sehr gute Linien bei m.asam und ich habe fast alle schon „verschmiert „, komme aber immer wieder zu VINO GOLD zurück. Höre auch immer Falten reduzieren – welche Falten ???? Werde 2019 80 Jahre und habe Dank eurer Kosmetik sehr wenige Falten, die müssten nicht reduziert werden.
    Nun zu diesen phantastischen Magazin, habe es mit Begeisterung gelesen. Bitte weiter so!
    Vielen Dank für all die guten Produkte.
    Ihr treuer Fan I.Richter

    • Clarissa Lutz
      September 10, 2018

      Hallo 🙂
      Dass Sie mit den Produkten seit langer Zeit zufrieden sind, freut uns zu hören!
      Zufällig ist heute zu Ihrem Liebling ‚VINO GOLD‘ ein neuer Artikel erschienen. Schauen Sie doch gleich mal rein: https://m-asam.com/vinogoldantioxidantien
      Schön, dass Sie unser Magazin mit Begeisterung lesen 🙂

      Beste Grüße, Clarissa

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.