Gratis Versand ab 80 CHF 30 Tage Widerrufsrecht
Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50
Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Kundenservice: 0800 - 24 00 41 Kundenservice: 0800 - 84 80 32
Hotline Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Kundenservice: 00800 - 60 50 50 50 Gebührenfrei anrufen
Mo - Fr von 08:00 - 20:00
Sa und So von 10:00 - 20:00

Beauty-Tipps für den Körper

Baden – Gibt es bestimmte "Bade-Regeln", die man beachten sollte?

Baden ist gerade in der kalten Jahreszeit eine wahre Wohltat, dennoch sollte das entspannende Bad nicht länger als 20 Minuten dauern und die Badetemperatur nicht höher sein als 36 °C. Sonst trocknet die Haut zu sehr aus.

Frühjahrsputz – 8 wirkungsvolle Tipps gegen Cellulite

Der Frühling rückt näher – die perfekte Zeit zum Frühjahrsputz, nicht nur in der Wohnung, sondern auch am eigenen Körper. Zeit, den überflüssigen Pfunden Adieu zu sagen und sich auf den Frühling vorzubereiten. Genau dafür haben wir für Sie ein paar wirksame Tipps gegen Cellulite zusammengestellt.

1. Ausgewogen essen
Zucker, Fett und Salz fördern das Einlagern von Fett beziehungsweise Wasser und damit „Orangenhaut“. Die wirksamste Gegenmaßnahme heißt: mehr Obst und Gemüse, vor allem mit viel Vitamin C. Das erhöht das Verbrennen von Fett.

2. Bewegung
Zu wenig Bewegung führt zwangsläufig zu Cellulite. Die Muskeln erschlaffen, die Durchblutung sinkt, der Stoffwechsel geht zurück. Ideal für eine straffe Silhouette ist die Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Das Erste regt den Körper an, Fett zu verbrennen; das Zweite baut Muskeln auf. Gute Sportarten gegen Cellulite sind: Fahrradfahren, Schwimmen und Aqua-Gymnastik.

3. Viel trinken
Auch wenn es nichts Neues ist: Trinken Sie pro Tag zwei bis drei Liter Flüssigkeit, ob Wasser, ungesüßten Kräutertee oder Fruchtsäfte. Trinken schwemmt Schlacken und Giftstoffe aus dem Körper und ist die beste Basis für eine pralle Haut.

4. Wechselduschen
Ein probates Mittel gegen Dellen sind Wechselduschen. Der Wechsel von warm und kalt steigert die Durchblutung und kurbelt den Fettstoffwechsel an. Die Haut wird gestrafft und Giftstoffe aus dem Gewebe geschleust. Am besten dreimal hintereinander warm und kalt abbrausen, immer mit kaltem Wasser abschließen.

5. Körperpeelings
Unbedingt, am besten täglich unter der Dusche. Denn die Peelings sorgen nicht nur für eine bessere Mikrozirkulation des Körpers, sondern auch dafür, dass alte Hornschüppchen von der Haut verschwinden. Und eine rosige, zartere Haut wirkt auch an Problem¬zonen sofort glatter. Wählen Sie sich einfach Ihr Peeling nach Ihrem Lieblingsduft aus!

6. Massagen und Lymphdrainagen
Haut, die regelmäßig massiert wird, ist elastischer. Außerdem regen Massagen mit einer Noppenbürste oder einem Sisal-Handschuh die Durchblutung an. Einfach, aber wirkungsvoll, ist eine Zupfmassage: Einzelne Hautpartien zwischen zwei Fingern anheben und dann wieder fallen lassen. Auch eine Lymphdrainage gilt als Klassiker gegen Cellulite. Ein verstopftes Lymphsystem ist oft die Ursache für Cellulite. Eine Lymphdrainage löst diese Stauung und hilft, dass Schadstoffe in der Haut wieder abtransportiert und Nährstoffe wieder optimal aufgenommen werden.

7. Selbstbräuner
Hätten Sie’s gewusst? Leicht gebräunte Haut sieht praller aus. Der einfachste Weg dazu sind Selbstbräuner. Verwenden Sie z.B. den Vinolift® Selbstbräuner. Er verleiht der Haut eine natürliche, gleichmäßige Bräune. Verkapseltes OPC, kaltgepresstes Traubenkernöl, Macadamianussöl, Retinol, Vitamin E und Panthenol pflegen die Haut spürbar.

8. Anti-Cellulite-Produkte
wirken besser, wenn man sich erstens genug bewegt und gesund isst und zweitens, wenn man sie in die Haut einmassiert. Das Lemongrass Bodyliftgel ist ein ideales Produkt um den Körper wieder in Form zu bringen. Der darin enthaltene pflanzliche Slimming Komplex® enthält u. a. Guarana, was die Mikrozirkulation im Gewebe und den Fettabbau in den Zellen anregt. L-Carnitin sorgt mit seiner „Fatburner-Wirkung“ dafür, vorhandene Fettreserven in Energie umzuwandeln. Das Gel wirkt straffend und Elastizität steigernd.

Ein speziell entwickeltes Kurserum zur konzentrierten Anwendung bei Cellulite ist das Cellu Slim Cellulite Concentrate. Die Wirkstoffkombination enthält einen innovativen 3-fach Aktivkomplex bestehend u. a. aus einem neuartigen Rotalgenhydrolysat und Traubenkernpolyphenolen (OPC). Niacin, Koffein und ein angenehmer Wärmeeffekt optimieren die Wirkung des Konzentrates. Am besten nach einem Körperpeeling anwenden. Das Ergebnis regelmäßiger Anwendung ist ein sichtbar glatteres und strafferes Hautbild.

Passende Produkte finden Sie wie immer in unseren Online Shop.

Füße – Was kann man für stark strapazierte Füße tun?

Befreien Sie Ihre Füße bei jedem Bad von abgestorbenen Hautschüppchen und Hornhaut. Das gelingt leicht, wenn Sie die Haut etwas einweichen lassen und sie dann mit dem M. Asam Peeling behandeln. Anschließend mit der M. Asam Fußcreme dick eincremen.

Beauty-Tipp: Müde und geschwollene Beine mit dem Beauty-Elixir besprühen. Entspannt sofort!

Müde und trockene Füße - schnell fit gepflegt

Müde und trockene Füsse werden wieder munter und geschmeidig, indem Sie sie täglich mit der M. Asam pflegenden Fußcreme verwöhnen. OPC, Traubenkernöl und Menthol lassen Ihre Füße wieder aufatmen. Verbinden Sie das Auftragen der M. Asam Fußpflegecreme mit einer Fußmassage und Ihre Füße sind fit für den Tag.

Peeling - Pflegen Sie sich streichelzart

Ob raue Stellen an Knien oder Ellenbogen ausgleichen oder einfach nur eine traumhaft weiche Haut bekommen - mit den Ganzkörperpeelings schaffen Sie es im Nu. Einfach unter der Dusche das Peeling auf der nassen Haut verteilen und gut einmassieren. Abgestorbene Hautschüppchen werden sanft mit Hilfe der in Traubenkernöl getränkten Zuckerkristalle weggerubbelt. Die Haut wird gleichzeitig super gepflegt. Tauchen Sie ein in die M. Asam Duftlinien und entdecken Sie Ihren persönlichen Lieblingsduft beim Körperpeeling. Hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Winter-Tipp – Wie schützt man seine Haut in der kalten Jahreszeit?

Zwar sind wir in der kalten Jahreszeit stets warm angezogen, aber Wollpullover, Strumpfhosen etc. können die Körperhaut reizen. Hinzu kommt, dass unsere Haut aufgrund der fehlenden Sonnenstrahlen und der überheizten Zimmerluft häufig schuppig, fahl und trocken wird. Juckreiz und Rötungen sind hier oft die Folge. Bei der Körperpflege gilt daher: je reichhaltiger, desto besser.

Die M. Asam Körpercremes spenden intensiv Feuchtigkeit und machen auch trockene Haut wieder zart und geschmeidig. Die seidige Creme zieht schnell ein ohne einen fettenden Film auf der Haut zu hinterlassen. Ein spezieller Wirkstoffkomplex aus kaltgepresstem Traubenkernöl, Vitamin E, Mandelöl, Kakao- und Shea Butter hilft die Elastizität der Haut zu verbessern und bewahrt sie so lang anhaltend vor dem Austrocknen.

Zudem gibt es unsere Körpercreme in vielen verschiedenen Duftrichtungen. Da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei!

Beauty-Tipp: Ein wohlig warmes Vollbad in den M. Asam Duftnoten AntiStress, Rose oder Vanille lässt einen in dieser Jahreszeit richtig entspannen. Doch auch wenn die Außentemperaturen durchaus reizvoll scheinen, sollten Sie nicht zu heiß (höchstens 36 °) und nicht zu lange baden (maximal 20 Minuten). Die Haut wird andernfalls nur unnötig gereizt und ausgelaugt, und trocknet aus.

Daher die Haut nach einem Bad vorsichtig abtrocknen und nicht rubbeln! Die anschließend aufgetragene Körpercreme in derselben M. Asam Duftrichtung sollten Sie immer erst vollständig einziehen lassen, bevor Sie sich anziehen. Dann sind Sie rundum geschützt!